Stolperfalle Bestandsentwicklung

Der Nachfragedruck in einer Kommune wird wesentlich von der Qualität im Bestand und den Angeboten in der Region bestimmt. Die demografischen Tendenzen in Deutschland führen zum Beispiel am Wohnungsmarkt zu erheblichen Veränderungen, die sich insbesondere in einer Zunahme frei werdender Bestandsimmobilien ausdrückt. Gleichzeitig kann dem Wohnungsbestand ein hoher energetischer Sanierungsbedarf bescheinigt werden. Auch der Bestandsimmobilienmarkt wird sich deshalb immer stärker ausdifferenzieren. Neuausweisungen von Baugebieten können nur in seltenen Fällen negative Tendenzen des Gesamtmarktes abfedern, werden jedoch ebenso wie die Stabilität des Gebrauchtimmobilienmarktes von vielen kommunalen Akteuren strukturell überschätzt. Es empfehlen sich daher genaue Analysen des Siedlungsbestandes (siehe Stresstest).