Risikomanagement für den Siedlungsbestand

Problem

Eine zunehmende Komplexität räumlicher Entwicklungen macht die Entscheidungsfindung in der Stadtentwicklung zunehmend schwieriger. Dies trifft im Besonderen auf die Entwicklung des Wohnungsbestands zu. Kaum eine Kommune setzt sich daher fundiert mit den Auswirkungen des demografischen Wandels auf den Wohnungsmarkt auseinander. Dabei können hier erhebliche Effekte z.B. in Form von Leerstandsproblematiken im Einfamilienhausbereich erwartet werden.

  • Wann kommen wieviele Bestandswohnungen auf den Markt?
  • Welche Teilräume der Kommune zeigen eine besonders hohe Bewohnerfluktuation auf?
  • Welche Perspektive hat der frei werdende Immobilienbestand?
  • Für welche Zielgruppen sind welche Ortsteile attraktiv?

Ansatzpunkte

Städte sind im Besitz umfangreicher raumbezogener Daten, deren gezielte Auswertung jedoch meist nur unzureichend erfolgt. Zugleich finden Analysen von Quartieren noch immer auf einer sehr allgemeinen Ebene statt. Mit dem Stresstest werden auf Grundlage belastbarer Daten strukturelle Gefahrenpotenziale eines Quartiers systematisch aufgedeckt.

Leistungen von SSR

Durch die Nutzung des kommunalen Datenbestands wird ein sehr genaues Bild der aktuellen demografischen Prozesse im Siedlungsbestand gezeichnet. Durch neu entwickelte Verfahren werden fundierte Aussagen zum Immobilienbestand abgeleitet. Unter Berücksichtigung typischer Wanderungsprofile und Sterbekennziffern wird eine belastbare und kleinräumig differenzierte Perspektive des Immobilienbestands abgeleitet.

Typische Ergebnisse sind:

  • Kleinräumiger Altersatlas und demografische Quartiersprofile
  • Kleinräumige Perspektiven der Immobilienmarktentwicklung aufgrund demografischer Prozesse
  • Siedlungsstrukturelle Risikoanalyse mit Aussagen zu Standortqualitäten und Zukunftsfähigkeit von Quartieren und Wohnungsbeständen

Damit ergibt sich für die Kommune ein kleinräumig differenziertes Bild zu Potenzialen und Risiken des Siedlungsbestands, das die Entwicklung zielgerichteter Handlungskonzepte unterstützt.